Was kostet die Welt?

Diese Kosten kommen während Ihres Studiums auf Sie zu

Keine Studiengebühren für EU-Bürgerinnen und EU-Bürger

Gleich vorneweg: Die Universität erhebt keine Studiengebühren für EU-Bürgerinnen und EU-Bürger. Das Land Baden-Württemberg hat zum Wintersemester 2017/18 Studiengebühren in Höhe von 1500EUR/Semester für Studierendende aus Nicht-EU/EWR-Ländern eingeführt.

Gebühren und Beiträge: Alle Studierenden bezahlen jedes Semester einen Beitrag zu Verwaltungskosten, Studierendenwerk und Studierendenschaft das sind im Moment 150€ pro Semester. Austauschstudierende zahlen etwas weniger. 

Geld zum Leben

Miete, Essen, Unterrichtsmaterialien, StudiTicket, etc. sollten Sie ca. 650€-750€ im Monat einplanen.

Wenn Sie nicht aus der EU, der EEA oder der Schweiz kommen, müssen Sie nachweisen, dass Sie über genügend finanzielle Mittel verfügen, um ihr Studium zu finanzieren

Das Studium finanzieren: BAföG, Stipendien, Kredite, Jobs

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, finanzielle Unterstützung für Ihr Studium zu erhalten. Sie sollten prüfen, ob Sie BAföG erhalten. Daneben können Sie sich für Stipendien bewerben, einen Studienkredit aufnehmen (auch für Studierende aus EU- und EEA-Staaten sowie internationale Studierende mit deutschem Abitur) oder neben dem Studium jobben. Studierende aus Nicht-EU-Staaten können sich auch für Stipendien bewerben, aber nur eingeschränkt in Deutschland arbeiten.

Unser Fachbereich bietet eine begrenzte Anzahl an Stellen für studentische oder wissenschaftliche Hilfskräfte an. Auch so können Sie sich etwas Geld hinzu verdienen. Exzellente Studierende, die nach dem ersten Master-Studienjahr zur Promotion zugelassen werden, können ein Baden-Württemberg-Stipendium erhalten.

Falls Sie in eine akute finanzielle Notlage geraten, unterstützen Seezeit und das International Office (für Internationale Studierende).

Informationsquellen