Wirtschaftspädagogik

Vertiefungsrichtung B

In der Vertiefungsrichtung Wirtschaftspädagogik dreht sich alles um die Frage, wie wirtschaftliche Themen und Lerninhalte durch Unterrichten erfolgreich an SchülerInnen vermittelt werden kann. Hierzu lernen Sie das deutsche Bildungs- und Berufsbildungssystem kennen, insbesondere auch die duale Ausbildung. Insbesondere aber erlernen Sie Unterrichtsmethoden, üben die Planung sowie Strukturierung einer Unterrichtsstunde und reflektieren gehaltene Unterrichtsstunden kritisch. Um auch inhaltlich möglichst breit aufgestellt zu sein, werden sie sich darüber hinaus mit weiteren betriebswirtschaftlichen Themen (Personalwirtschaft, Investition und Finanzierung) beschäftigen.

Voraussetzungen: Die Veranstaltungen dieses Moduls bauen teilweise aufeinander auf. Sie sollten ein grundsätzliches Interesse für didaktische (Lehren und Lernen) sowie pädagogische (Erziehen und Bilden) Fragen mitbringen.

Module

  • Grundlagen der Berufs- und Wirtschaftspädagogik I (4 ECTS-Credits)
  • Grundlagen der Berufs- und Wirtschaftspädagogik II (4 ECTS-Credits)
  • Didaktik I (3 ECTS-Credits)
  • Einführung in die Unterrichtspraxis (3 ECTS-Credits)
  • Fachdidaktik Wirtschaftslehre I (3 ECTS-Credits)
  • Privatrecht (3 ECTS-Credits)
  • International Investment and Finance (5 ECTS-Credits)
  • Grundlagen der Personalwirtschaft (5 ECTS-Credits)
  • Econometrics I (8 ECTS-Credits) oder Personalmanagement + erziehungswissenschaftliches Seminar (5+3 ECTS-Credits)

Wirtschaftswissenschaftliche Vertiefung

Wirtschaftswissenschaftliche Kurse aus den Bereichen Marketing & Management, Accounting & Finance, Industrie- & Arbeitsmarktökonomik oder Wirtschaft & Staat im Umfang von mindestens 16 ECTS-Credits.

Allgemeinbildendes Wahlpflichtfach

Kurse im jeweiligen Wahlpflichtfach im Umfang von mindestens 16 ECTS-Credits. Es kann nur eines der 13 folgenden allgemeinbildenden Wahlpflichtfächer gewählt werden:

  • Politikwissenschaft
  • Geschichte
  • Deutsch
  • Englisch
  • Französisch
  • Italienisch
  • Spanisch
  • Russisch
  • Informatik/Information Engineering
  • Mathematik
  • Physik
  • Chemie
  • Sport

*Siehe hierzu auch die Informationen zu den Wahlpflichtfächern im Bachelor/Master Wirtschaftspädagogik.

*Bitte beachten Sie: Die Anzahl der Studienplätze im Fach Sport für Studierende der Wirtschaftspädagogik ist begrenzt. Vor Beginn des Sportstudiums müssen Interessenten das Eignungsfeststellungsverfahren zur Zulassung für das Studium im Fach Sport erfolgreich absolvieren.

Mehr erfahren

Zusätzlich muss ein Seminar belegt werden, das auf die Abschlussarbeit (Bachelor-Thesis) hinleitet und mit ihr eine thematische Einheit bildet. Es kann sich um ein volks- oder betriebswirtschaftliches Seminar handeln.

Die Bachelorarbeit setzt den Nachweis von insgesamt 90 ECTS-Credits aus den Prüfungsleistungen des Basis- und Vertiefungsstudiums sowie die Seminarleistung (Bachelorseminar) voraus. Das Seminar und die Bachelorarbeit bilden eine thematische Einheit.

Die Bearbeitungszeit für die Bachelorarbeit umfasst vier Wochen.

Der Umfang der Bachelorarbeit sollte 20 Seiten nicht überschreiten. Es werden 8 ECTS-Credits vergeben.

Informationen zu den Wahlpflichtfächern

Bitte schauen Sie sich zunächst die Informationen zu den Wahlpflichtfächern an. Mit Fragen zu den Wahlpflichtfächern wenden Sie sich bitte an die Studienberatung der entsprechenden Fachbereiche. Auch die studentischen Mentoren helfen Ihnen gerne weiter.

Antworten auf häufige Fragen

Wie melde ich mich für das Zweitfach an?

Im Bachelor WiWi in der Vertiefungsrichtung B erfolgt dies durch die Anmeldung zur ersten Prüfungsleistung im Wahlpflichtfach. 

Achtung: Bitte beachten Sie auch die Anmeldezeiträume zu den Kursen Ihres Wahlpflichtfachs! Diese können von den Anmeldezeiten des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften abweiche, z.B. müssen Proseminare in den Literaturwissenschaften bereits in den Semesterferien angemeldet werden.  

Kann ich Prüfungsleistungen bereits im Bachelor WiWi (Uni Konstanz) aus dem Master Wirtschaftspädagogik vorziehen?

Prüfungsleistungen aus dem Masterprogramm können auf Antrag an den Ständigen Prüfungsausschuss im Umfang von höchstens 15 ECTS-Credits vorgezogen werden.

Wo finde ich Informationen zum Schulpraktikum?

Informationen zum Schulpraktikum und zu den dazugehörigen Lehrveranstaltungen finden Sie auf der Seite von Frau Flaig oder Herrn Dietrich.