Neu in Konstanz

Tipps und Tricks

Wie du, wird der Großteil deiner Kommilitoninnen und Kommilitonen, wahrscheinlich erst zum Studium nach Konstanz ziehen oder diesen Schritt bereits getan haben. Damit du dich hier besser zurechtfindet, möchten wir dir an dieser Stelle ein paar Tipps und Tricks geben. Auch wenn unsere schöne Stadt nicht allzu riesig ist, gibt es eventuell gibt es sogar für Einheimische ein paar interessante Abschnitte.

You´re in Paradies- eine virtuelle Stadtführung

Das Studium ist nur so stressig, wie man es sich macht. Ein paar Tipps zur Orientierung

Auch wir standen einmal wie der Ochs vor dem Berg und wussten gar nicht worüber wir mehr verzweifeln sollten: Das Alleine Leben? Diese riesige Uni? Wo ist denn eigentlich meine Matrikelnummer? Wie kann ich ein Buch ausleihen? Wo ist denn überhaupt die Bib? Und wie komme ich da nach langem Herumirren wieder raus?Was für Sportarten kann ich beim Hochschulsport belegen

Ein paar dieser Dinge versuchen wir euch in den Infoveranstaltungen zu erklären, aber für vieles gibt es auch tolle Angebote von der Uni. 

  • Führungen in der Unibibliothek und zu allen wichtigen Stationen in der Uni werden von der Zentralen Studienberatung in der O-Woche durchgeführt und ihr könnt euch hier über Zeiten und Treffpunkt informieren.

  • Infos über das Kommunikationszentrum, Computerkurse und euer Konto findet ihr hier

  • Das Sportprogramm wird vom Hochschulsport organisiert und bietet auf seiner Homepage über 120 Sportarten von Unterwasser Rugby bis Segeln und Ski fahren. Der Buchungsstart beginnt am 26. 09.2017 um 14 Uhr. Tipp: Es empfiehlt sich schnell zu sein :)

Diese Links und weitere findet ihr auch nochmal am Seitenrand

Alle Portale führen zum Ziel

Durch eure Bewerbung habt ihr ja schon das ein oder andere Onlineportal kennen gelernt das wir hier in Konstanz nutzen.

Ganz wichtig ist das ZEuS, das Zentralen Einschreibe- und Studierendenportal. Hier könnt ihr euren Stundenplan zusammenstellen, Räume reservieren,Bescheide ausdrucken. oder einfach im Vorlesungsverzeichnis stöbern.

Auf ILIAS werdet ihr euch für eure Kurse und Vorlesungen registrieren und eure Profs laden euch eure Unterlagen, Folien und Übungsblätter hochgeladen. Falls es mit Passwörtern geschützt sein sollte, werden diese euch normalerweise in der ersten Vorlesungen mitgeteilt.

SOGO ist das Mailprogramm der Uni in dem ihr eine eigne Emailadresse erhaltet. Fast täglich gibt es Infos vom Fachbereich oder der Uni, also solltet ihr lieber regelmäßig eure Emails checken. Aber keine Sorge, ihr könnt die Mails ganz leicht auf eure normalen/privaten Mailadressen umleiten.

Und dann gibt es natürlich noch StudiS. Hier werden eure Prüfungsergebnisse gegen Ende des Semesters eingetragen, ihr seht in welchen Bereichen euch noch Credits fehlen und welche Durchschnittsnote ihr erreicht habt.

Wohnunsgssuche leicht gemacht

Mit der Zusage in Konstanz ist der erste Schritt Richtung Studium und erstes Semester schon gemacht. Aber wo soll ich wohnen? Wo finde ich bezahlbaren Wohnraum.

Zunächst einmal wollen wir euch etwas über Konstanzs Stadtteile erzählen. 

Die Altstadt und das Paradies sind sicherlich die zentralsten Stadtteile. Fast genauso zentral, ein klein wenig näher zur Uni und voller Studenten ist Petershausen. In diesen Stadtteilen spielt sich sicher das meiste Leben ab. 

Die Uni liegt schätzungsweise an dem Zipfel zwischen Königsbau und Egg, beides beliebte Stadtteile, weil ihr entweder zur Uni laufen könnt oder nur maximal 5 Minuten mit dem Fahrrad braucht, also unabhängig vom Bus seid. 

Buslinien fahren der 9A, 9B und 9C über das Paradies, Petershausen und den Königsbau hoch an die Uni. Eine weitere Buslinie gibt es jetzt von Staad aus, wo auch die Fähre aus Meersburg anlegt- von der anderen Seeseite pendeln ist also möglich. Und dann gibt es noch den Bus aus Wollmatingen, der auch von vielen Studenten genutzt wird und Wollmatingen und Fürstenberg auch zu beliebten Stadtvierteln macht. 

Etwas ausserhalb wie in Allensbach, Hegne oder auf der Reichenau zu wohnen ist kein Problem, dafür gibt es den Seehaas-Zug, der euch in die Stadt bringt.

Wohnungen und WGs werden meist über einschlägige Portale vermittelt.

Für private WG Zimmer empfehlen sich 

Falls ihr eine eigene Wohnung gründen wollt könnt ihr euch im Südkurier erkundigen oder auf den Immo-Portalen. 

Und natürliche gibt es noch die Möglichkeit in studentischen Wohnheimen von Seezeit zu wohnen.

Wer es ganz traditionell mag, kann sich auch über diverse Studentenverbindungen in Konstaz informieren. Dort ist fast immer ein Zimmer frei, bringt aber auch Verpflichtungen mit sich.

© reisefuehrer-konstanz.de