Sommersemester 2019

Vorlesung: Grundlagen der Berufs- und Wirtschaftspädagogik II

Prof. Dr. Thomas Deißinger

Freitag, 10:00 -11:30 Uhr in Raum A 703 (Achtung: keine Vorlesung am 03.05.2019, 31.05. und am 28.06.2019)

Sondertermine:

Di, 07.05.2019, 17:00 - 18:30 in Raum F420

Di, 21.05.2019, 17:00 - 18:30 Uhr in Raum F420

Terminübersicht

Übung auf freiwilliger Basis: Montag, 15:15 - 16:45 Uhr in Raum E405 (O. Melnyk)

In der Vorlesung geht es um die Perspektive auf das

berufliche Schulwesen insgesamt. Hierbei knüpft die Veranstaltung an der

Vorlesung "Grundlagen I" insofern an, als zunächst die Berufsschule

und im weiteren Verlauf auch die Klassische Deutsche Berufsbildungstheorie

behandelt werden. Außerdem gibt die Vorlesung einen Einblick in aktuelle

Themen- und Forschungsfelder der Berufs- und Wirtschaftspädagogik.

Leistungsnachweis: Klausur

Erziehungswissenschaftliches Hauptseminar: Berufsbildungssysteme im Vergleich

Prof. Dr. Thomas Deißinger

Einführung: Di, 23.4.19, 17:00 Uhr, in Raum F 208

Termine: Di, 08:15 - 11:30 Uhr von 14.05. - 18.06.2019 (siehe Gliederung)

Im Zentrum dieser Veranstaltung stehen Begriff und Funktion des Bildungssystemvergleichs, Typologien und historische Aspekte der Vergleichenden Bildungs- und Berufsbildungsforschung. Außerdem wird explizit auf einzelne europäische und außereuropäische Berufsbildungssysteme eingegangen. So geht es um den Vergleich des Berufsbildungssystems Deutschlands mit England, Frankreich und den Berufsbildungsarchitekturen der anderen deutschsprachigen Länder in Europa sowie Australiens und Kanadas. Weitere Aspekte bilden die Themenkreise „Modularisierung“ und „Kompetenzorientierung“ in der Berufsbildung.

Das Seminar umfasst insgesamt 10 Themen, die in Gestalt von Referaten und Hausarbeiten ausgearbeitet werden.

·        Abgabe der Hausarbeiten: 3 Tage vor dem Referatstermin

·        Leistungsnachweise und Benotung: Hausarbeit und Referat (Vortrag) im Verhältnis 2:1

·        Anwesenheitspflicht

Gliederung

Wir bitten alle Seminarteilnehmer unbedingt auch die folgenden Hinweise zu beachten:

Allgemeine Hinweise zu seminaristischen LVA am Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik I

Erziehungswissenschaftliches Hauptseminar: Grundbegriffe und Konstrukte der Pädagogischen Psychologie und ihre erziehungswissenschaftliche Relevanz

Prof. Dr. Thomas Deißinger

Einführung: Mi, 24.4.19, 10.00 Uhr, F 208

Termine: Mi, 10:00 - 11:30 Uhrvon 15.05. - 03.07.2019 (siehe Gliederung)

zusätzlicher Blocktermin: Fr, 14.06.19, 14:00 - 18:30 Uhr in Raum F425

Didaktische Fragestellungen im Kontext der Berufs- und Wirtschaftspädagogik sind zwingend angewiesen auf Erkenntnisse der im Sinne einer Informationsfunktion für die Erziehungswissenschaft wirkenden Pädagogischen Psychologie. Es ist unbestritten, dass sowohl emotional-affektive als auch kognitive Dispositionen beim lernenden Menschen unmittelbar auf Lernprozesse und Lernleistungen einwirken. Diese in wissenschaftlichen Konstrukten gefassten Phänomene und Zusammenhänge möchte das Seminar thematisieren, wobei sowohl theoretische als auch empirische Forschungsergebnisse eine wichtige Rolle spielen.

Das Seminar umfasst insgesamt 10 Themen, die in Gestalt von Referaten und Hausarbeiten ausgearbeitet werden.

·        Abgabe der Hausarbeiten: 3 Tage vor dem Referatstermin

·         Leistungsnachweise und Benotung: Hausarbeit und Referat (Vortrag) im Verhältnis 2:1

·        Anwesenheitspflicht

Gliederung

Wir bitten alle Seminarteilnehmer unbedingt auch die folgenden Hinweise zu beachten:

Allgemeine Hinweise zu seminaristischen LVA am Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik I

Proseminar Berufs- und Wirtschaftspädagogik: Lehrerberuf und Lehrerbildung - Forschungsansätze und Befunde

Vera Braun

Termine: Di, 13:30 - 15:00 Uhr, Raum F428

Zum Lehrerberuf existiert eine Vielzahl an Studien und theoretischen Konzepten. Sie lassen sich nach Art des Forschungsansatzes kategorisieren. In diesem Seminar werden unterschiedliche Ansätze thematisiert und es wird nach Befunden gefragt. Dabei geht es unter anderem um die Lehrerpersönlichkeit, Lehrerkompetenzen und die Expertise von Lehrpersonen.

Mit der Thematik des Lehrerberufs verbunden ist die der Lehrerbildung. Auch diesem Themenbereich werden mehrere Sitzungen gewidmet.

Als Leistungsnachweis dienen ein Referat und eine Hausarbeit.

Übung: Einführung in die Unterrichtspraxis

Gruppe A: J. A. Dietrich (Di, 08:15 - 11:30 Uhr in C252)

Gruppe B: J. Hirsch  (Mi, 08:15 - 11:30 Uhr in C252)


In der Einführung in die Unterrichtspraxis lernen die Studierenden, Unterrichtsstunden eigenverantwortlich zu planen, zu strukturieren und vorzubereiten. Neben der Umsetzung einer eigenen Unterrichtsstunde, steht auch die kritische Auseinandersetzung hospitierter Unterrichtsstunden im Vordergrund. Darüber hinaus dient diese Veranstaltung als Vorbereitung auf das Schulpraktikum.

ACHTUNG: bitte bis 14:00 Uhr freihalten, da Veranstaltung auch in der Schule stattfinden wird und gegebenenfalls mehr Zeit benötigt!


Seminar: Fachdidaktik Wirtschaftslehre II

Gruppe A: Joachim Dietrich (Di, 15:15 - 16:45 Uhr in C252

Gruppe B: Judith Hirsch (Mi, 15:15- 16:45 Uhr in C252)

Im Zentrum der Veranstaltung Fachdidaktik Wirtschaftslehre II steht der viel diskutierte Theorie-Praxis-Transfer. Dazu werden in der jeweiligen Veranstaltung einerseits (fach-)didaktische Fragestellungen theoretisch beleuchtet (theoretisches Schwerpunktthema). Die Anfertigung eines ausführlichen theoretischen frei gestalteten Fachvortrages bildet damit eine erste Voraussetzung zum Scheinerwerb. Andererseits sollen durch die Studierenden die thematisierten theoretischen (fach-)didaktischen Konzepte anhand eines jeweils adäquaten zumeist vorgegebenen Unterrichtsbeispieles umgesetzt und auch gemeinsam in der Veranstaltung reflektiert werden. Hierfür erstellen die Studierenden (als zweite Voraussetzung für einen Scheinerwerb) einen ausführlichen Unterrichtsentwurf in der so genannten "Langform" (inklusive einer ausführlichen didaktischen Analyse). Ziel der Veranstaltung ist es demnach, dass die Studierenden die mögliche "Symbiose" von Theorie und Praxis erkennen und deren Funktion für die eigentliche Unterrichtskonzeptionierung nutzen lernen.

 

 

 

Bachelor-Seminar: Ausbildung und Beruf

Prof. Dr. Thomas Deißinger

Termine:  Kick-Off: 25.04.2019, 10:00 - 11:30 Uhr in Raum D 433
                   Do, 10:00 - 11:30 Uhr in Raum D 433
                   + Blocktermin am 17.05.2019, 14:00 - 19:00 Uhr in Raum F 425

Das Seminar thematisiert Grundfragen der Berufsbildung in vertiefender Form. Dazu gehören Strukturfragen wie auch theoretische Konzepte, die sich auf die Berufsbildung beziehen. Die Studierenden bereiten zu dem ihnen zugeteilten Thema eine Präsentation vor. Das zugeteilte Seminarthema ist zugleich das Thema der Bachelorarbeit. Themenkonkretisierungen und Akzentsetzungen sind jedoch möglich.

Das Seminar richtet sich vor allem an Bachelor-Studierende der Vertiefungsrichtungen B und C.

Gliederung

Wir bitten alle Seminarteilnehmer unbedingt auch die folgenden Hinweise zu beachten:

Wichtige Hinweise zum BA-Seminar

Allgemeine Hinweise zu seminaristischen LVA am Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik I

Erziehungswissenschaftliches Proseminar: Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten in der Berufs- und Wirtschaftspädagogik

 

Gruppe A: Mi, 11:45-13:15 Uhr, Raum C252 (Oksana Melnyk)

Bitte beachten!!!!
am Mi, den 12.06.2019 findet die Sitzung erst von 17:00-18:30 Uhr in Raum F423 statt!!!!!

Gruppe B: Mi, 15:15-16:45 Uhr, Raum F429  (Vera Braun)

alle Termine und Räume über ZEuS

Das Seminar verfolgt das primäre Ziel des Erwerbs grundlegender Kompetenzen im Bereich des wissenschaftlichen Arbeitens in der Berufs- und Wirtschaftspädagogik. Es erfolgt eine ausführliche Einführung über die Techniken des wissenschaftlichen Arbeitens. Zudem beinhaltet das Seminar eine vertiefte Auseinandersetzung mit zentralen Themen aus den Arbeitsfeldern der Berufs- und Wirtschaftspädagogik, anhand derer das wissenschaftliche Arbeiten eingeübt werden soll.

Als Leistungsnachweise dienen eine Präsentation und eine Seminararbeit.