Wissensarbeit im Kontext von Digitalisierung und Demografie (WiDiD)

Mitarbeiterin an der Tastatur
Mitarbeiterin an der Tastatur

Während die Themenbereiche Alters- und Generationenvielfalt sowie Wissenstransfer in Organi­sa­tionen bereits Gegenstand wissenschaftlicher Forschung sind, liegen zum Zusammenwirken von digitalem und demografischem Wandel mit Blick auf den intraorganisationalen Umgang mit der Ressource Wissen bislang kaum Untersuchungen vor.

Vor diesem Hintergrund zielt das Forschungsprojekt darauf ab, das Thema Wissensarbeit in Unternehmen im Kontext von Digitalisierung und Demografie im Rahmen einer empirischen Untersuchung in den Blick zu nehmen. Intendiert ist dabei, systematisch erste Erkenntnisse zum intergenerationellen Lernen im digitalen Zeitalter zu generieren und mögliche betriebliche Strategien für einen erfolgreichen Wissenstransfer aufzuzeigen.

Das Forschungsprojekt greift folgende drei übergeordnete Fragestellungen auf:

  1. Welche Auswirkungen hat die Digitalisierung der Arbeitswelt auf das intergenerationelle Lernen in Unter­nehmen?

  2. Wie lässt sich der Wissenstransfer zwischen Mitarbeitern unterschiedlicher Altersgruppen und Gene­rationen angesichts der digitalen Transformation erfolgreich realisieren?

  3. Welcher Qualifizierungsbedarf ergibt sich in einer digitalisierten Arbeitswelt mit Blick auf den inter­gene­ra­tionellen Austausch von Wissen in Unternehmen?

Die empirische Untersuchung ist auf den süddeutschen Wirtschaftsstandort ausgerichtet. In der Verbindung qualitativer und quantitativer Forschungsmethoden ist die Studie triangulativ angelegt.

Zur Projekt-Homepage

Projektleitung: Dr. Kathrin Breuing, Dipl.-Volksw., Dipl.-Hdl.

Projektteam: B.Sc. Maike Burkhardt, B.Sc. Charlotte Weidenweber, Alisha Koch

Projektförderung: Young Scholar Fund (YSF) der Universität Konstanz, Zukunftskolleg der Universität Konstanz

Publikationen und Vorträge:

Breuing, K. (2018): Wissensarbeit 4.0: Zur Wertigkeit verschiedener Wissensformen im digitalen Zeit­alter. Arbeitspapier.

Breuing, K.: Digital Transformation and the Value of Knowledge: A New Era of Organizational Learning, International Conference on Knowledge, Culture, and Change in Organizations, 15.-16. März 2018, Common Ground: Organization Studies Research Network, Universität Konstanz.

Breuing, K.: Die Ressource „Wissen” in Zeiten des demografischen Wandels: Strategien zum intergenerationellen Lernen in Industrie- und Handwerksbetrieben. Jahrestagung der Sektion Berufs- und Wirtschaftspädagogik der DGfE „Die Branchen der beruflichen Bildung“, 7.-9. September 2015, Universität Zürich.

Deißinger, Th./Breuing, K. (2014): Recruitment of Skilled Employees and Workforce Development in Germany: Practices, Challenges, and Strategies for the Future. In: Short, T./Harris, R. (Hrsg.): Workforce Development: Strategies and Practices. Singapore: Springer, S. 281-301.